Nagelpilz und zwischen den Zehen - wie schnell zu Hause heilen?

Pilzinfektionen der Haut (Mykose) zwischen den Zehen und Onychomykose (Nagelplatten) sind unangenehme und häufige Infektionskrankheiten.

Die Briten nennen diese Pathologie "Fußpilz", da ihre Entwicklung mit dauerhaft abgenutzten Füßen und verschwitzten Socken während des Trainings verbunden ist - eine ideale Umgebung für die Entwicklung von Mykosen.

Gemessen an der Tatsache, dass Menschen oft Sportler sind, leidet jeder fünfte "Sportler" an Mykosen dieser Form. Und das nur nach offiziellen Angaben. Oft haben es die Menschen nicht eilig, medizinische Hilfe für solche "Kleinigkeiten" zu suchen. Sie beginnen erst dann, "die Trommeln zu schlagen", wenn sich die Pathologie verschlimmert und umfangreich wird.

Heute gibt es viele wirksame Behandlungen für Pilze zwischen den Zehen, einschließlich hausgemachter. Sie sollten jedoch wissen, dass die Wirksamkeit von Hausmitteln bei einer komplexen Behandlung mit Medikamenten und als eigenständiges Mittel erst zu Beginn des pathologischen Prozesses festgestellt wird.

Wer ist infektionsgefährdet?

Manifestationen von Pilzen an den Zehen

Niemand ist immun gegen Mykose der Füße. Eine warme und feuchte Umgebung prädisponiert für ihre Entwicklung. Sie können sich damit infizieren, auch ohne direkten Kontakt mit dem Patienten. Mykose-Sporen leben lange Zeit in verschiedenen Gegenständen, Kleidern und Schuhen. Es gibt Menschen, die anfällig für Pilze sind, und solche, die nicht anfällig sind, die möglicherweise gegen Pilzinfektionen immun sind, selbst bei häufigem Kontakt mit infizierten Objekten.

Anfälligkeitsfaktoren aufgrund von:

  • Verminderte Immunfunktion;
  • Alter und chronische Infektionen;
  • Starkes Schwitzen und eine spezielle Schweißzusammensetzung, die einen fruchtbaren Boden für die Entwicklung von Mykose schafft.

Interdigitaler Pilz und Onychomykose betreffen häufiger Menschen, deren Beine ständig schwitzen, und gleichzeitig gibt es viele Risse, Geschwüre und Pustelwunden auf ihrer Haut. Dies kann durch übergroße und minderwertige Schuhe, übermäßige Aktivität oder häufiges Training erleichtert werden. Danach wird das Waschen der Füße und die rechtzeitige Behandlung von Hautläsionen häufig ignoriert.

Die Entwicklung der Krankheit wird häufig durch Darmdysbiose, Schwangerschaft, Krampfadern, Plattfüße und Übergewicht beeinflusst.

Sie können sich schnell mit einem Pilz infizieren, aber das schnelle Heilen des Pilzes zwischen den Zehen ist ziemlich problematisch, da dieser Prozess langwierig ist und Hausmittel allein unverzichtbar sind.

Wie sieht ein interdigitaler Pilz aus? + Foto

Die Klinik für interdigitale Mykose hängt vom Entwicklungsstadium der Infektion ab.

  1. In einem milden, gelöschten Stadium der Krankheit treten in der Interdigitalzone der Beine leichte Risse und ein leichtes Abschälen der Haut an den Füßen auf. Am häufigsten treten in den Abständen vom dritten Finger bis zum kleinen Finger Risse auf der Haut auf.
  2. wie man Pilze an den Zehen erkennt
  3. Im Plattenepithel-Hyperkeratose-Stadium wird die Haut rot und das Peeling der obersten Schicht beginnt. An den Fingern bilden sich gelbe Schwielen, in den betroffenen Bereichen treten Juckreiz und Brennen auf.
  4. Der Übergang der Krankheit in das intertriginöse Stadium ist durch eine Schwellung der Haut in den interdigitalen Zonen gekennzeichnet, wobei Erosionen entstehen, die durch tiefe Risse hervorgerufen werden.
  5. Im dyshidrotischen Stadium treten vesikuläre Formationen auf, die von starken Juckreizsymptomen begleitet werden.

Zusammen mit Hautveränderungen ab dem zweiten Stadium der Mykoseentwicklung befällt der Pilz die Zehennägel. Ihr Aussehen ist durch Unregelmäßigkeiten und Wucherungen gekennzeichnet, sie peelen, sind mit Streifen oder Flecken von grauer oder gelber Farbe bedeckt. Mit der Entwicklung der Krankheit verschlechtert sich ihr Zustand und die "Dekorationen" nehmen an Größe zu.

Mit einem sehr einfachen Test können Sie das Vorhandensein von Pilzen zwischen Ihren Zehen feststellen. Es ist notwendig, eine warme Lösung von Kaliumpermanganat bis zum Flieder herzustellen, die Füße darin einzutauchen und eine Weile zu halten. Die Haut an den Füßen verfärbt sich dunkler und der vom Pilz betroffene bleibt gleich.

Behandlung von Nagel- und Fußpilz zu Hause, Medikamente und Heilmittel

Das Festziehen mit Nagelpilz und zwischen den Zehen kann dazu führen, dass sich Hautläsionen auf Oberschenkel, Gesäß, Brust und Bauch ausbreiten. Therapeutische Methoden für interdigitalen Fußpilz und Onychomykose zu Hause beruhen auf der Verwendung verschiedener Medikamente, die je nach Schwere der Erkrankung ausgewählt werden. Es ist natürlich besser, wenn der Termin von einem Arzt vereinbart wird.

Es ist nicht bekannt, welchen Effekt selbst ausgewählte Medikamente haben, es kann unvorhersehbar sein. Bevor Sie sich für eine Selbstbehandlung entscheiden, müssen Sie die Anweisungen und alle "Fallstricke" des ausgewählten Antimykotikums sorgfältig lesen.

wie man Zehenpilz behandelt

Die wirksamsten Behandlungen für Zehenpilz sind:

  • Ein natürliches Präparat in Form eines Gels liefert dreimal täglich für eine Woche bis zu einem Monat ein positives und hohes Ergebnis.
  • Tabletten und Suspensionen sind wirksam bei der Behandlung von Läsionen, die durch tiefe Hautrisse, Erosionen und eitrige Wunden verursacht werden.
  • Antimykotische Salben werden während der gesamten Behandlungsdauer auf die betroffene Stelle aufgetragen.
  • Häufiges Reiben der betroffenen Haut (bis zu 3-5 Mal) mit Alkohollösungen verhindert das Wachstum von Pilzen.
  • Gleichzeitig werden Schuhe und Socken mit Puder desinfiziert.

Bevor Sie mit der Behandlung pathologischer Prozesse auf den Nagelplatten beginnen, müssen Sie diese eine halbe Stunde lang mit einer warmen Lösung aus Soda und Waschseife (30 g Soda und 20 g Seife pro Liter Wasser) erweichen.

Dieses Präparat ermöglicht ein tieferes Eindringen von Therapeutika in die Struktur des Nagels. Nach dem Ende des Dampfens und Trocknens beginnen sie mit der Medikation. Hierfür kann verwendet werden:

  1. Spezielle Antimykotika.
  2. Pilzsalbe.
  3. Sprays und Lösungen.

Mit interdigitalem Pilz an den Füßen werden Volksheilmittel mit periodischem Erfolg bis heute in Form von Schalen, Kompressen und Kräuterkochungen eingesetzt.

Volksheilmittel zur Behandlung von Pilzinfektionen

Traditionelle Heiler empfehlen die Verwendung von Tabletts mit unterschiedlichen Zusammensetzungen:

  • Mit normalem Salz oder Meersalz und Backpulver. Heißes Wasser - 3 Liter, Soda und Salz je 30 Gramm. Die Haut 20 Minuten lang dämpfen, abspülen, trocknen und Socken anziehen.
  • Essigbäder. Die Lösung muss stark sein. Eingriffszeit - bis zu 10 Minuten. Manipulationen werden nachts durchgeführt.
  • Nachtbäder aus Löwenzahn- oder Wermutblättern. 50 gr. trocken oder 300 gr. frische Kräuter werden in 3 Litern Wasser gebraut und eine halbe Stunde lang hineingegossen. Der Vorgang dauert 20 Minuten.
  • Kompressen aus einfach mit Wasser angefeuchtetem Backpulver.
  • Komprimiert aus einer vorbereiteten Suspension von einem Ei, einem Löffel 5% Essig und Sanddornöl.
  • Komprimiert aus einer Mischung von Ringelblumen, Eichenrinde, Eisenkraut und Brombeerblättern. Mischen Sie gleiche Anteile trockener Zutaten, nehmen Sie 50 gr. gemischte Kräuter, gießen Sie 200 gr. kochendes Wasser und eine Viertelstunde bei schwacher Hitze köcheln lassen. Machen Sie Lotionen aus der abgekühlten Brühe.

Bei solchen Manipulationen schält sich die Haut in den betroffenen Bereichen normalerweise ab - sie muss vorsichtig entfernt werden.

Um keine erneute Infektion zu erleiden, müssen Schuhe und alle Kleidungsstücke mit Essig (30%) oder Formalin (25% Konzentration) behandelt, in einen Beutel gelegt und 3 Stunden lang gehalten und dann beatmet werden.

Maßnahmen zur Vorbeugung von Nagel- und Fingerpilz

Um eine erneute Infektion zu verhindern, müssen bestimmte vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden.

  • Verwenden Sie nur bequeme Schuhe, vorzugsweise von hoher Qualität und aus natürlichen Materialien.
  • Behandeln Sie es häufig mit Desinfektionsmitteln.
  • Vermeiden Sie es, die Schuhe eines anderen anzuprobieren und zu tragen.
  • Führen Sie nach dem Besuch von Bädern, Schwimmbädern und anderen öffentlichen Orten eine Fußprophylaxe durch. Der einfachste Weg, Pilzsporen zusammenzurollen, besteht darin, die Füße mit Zitrone einzureiben.
  • Halten Sie das Immunsystem auf dem richtigen Niveau - eine ausgewogene Ernährung, die reich an Vitaminen ist.
  • Als aktive Prophylaxe der interdigitalen Mykose - tägliche Anwendung einer prophylaktischen Salbe auf trockene Problemhaut.

Die Einhaltung vorbeugender Maßnahmen hilft, die Entwicklung einer Pilzinfektion zu verhindern oder deren Wiederauftreten auszuschließen.